Sonntag, 2. Oktober 2022

Neuer Termin Badenia Open Samstag 08.10.2022 Spieler*in des Monats Freitag 07.10. Beginn 18.00h

Neuer Termin für Badenia Open am Samstag 08.10.

Leider mussten wir unser Turnier Badenia Open heute kurzfristig absagen. Wegen des starken  Dauerregens waren die Plätze unbespielbar.
Es tut uns besonders Leid für alle, die eine lange Anfahrt hatten und nicht mehr rechtzeitig informiert werden konnten. Ein neuer Termin steht bereits, am kommenden Samstag, das Wetter wird dann gut.


Badenia Open am Samstag, den 08.10.2022
Einschreibeschluss 11.45 Uhr
Beginn 12.00 Uhr

Alle Anmeldungen bleiben gültig. Wer bereits angemeldet ist und zum Ersatztermin am 08.10. spielen möchte, braucht nichts zu unternehmen

Wer sich für heute angemeldet hatte und am Ersatztermin nicht spielen will oder kann bitte per Mail absagen, damit die Anmeldeplätze nicht blockiert bleiben und andere eine Chance bekommen mitzuspielen

Absagen bitte per Mail an Gérard Lange: boule@langegerhard.de

Neuanmeldungen bitte auch per Mail an Gérard - einige Plätze werden sicher wieder frei

Die Reihenfolge des Eingangs entscheidet

Bei Überbelegung wird eine Nachrückerliste geführt

Anmeldeschluss für Neuanmeldungen Do. 06.10.2022

Wichtig - bitte beachten !
Es darf nicht auf den Parkplätzen des Vereins der Hundefreunde, der DJK und den Gästeparkplätzen des Restaurants Da Miliziano geparkt werden.
Wir haben ausreichend Parkplätze auf unserem Gelände. Diese befinden sich auf der Rückseite des Vereinsgeländes und werden ausgeschildert sein. 

Wir freuen uns auf euch und wünschen allen faire und spannende Spiele


Spieler des Monats am Freitag, den 07.10.2022

Wegen des Badenia Open am Samstag, den 08.10. verlegen wir das Turnier Spieler*in des Monats am kommenden Freitag etwas vor. 
Die Zeitbegrenzung beträgt am Freitag 60 Minuten pro Partie. Ab November dann wieder alles wie gewohnt und ab 19.30 Uhr. So kommen wir am Freitag alle zeitig ins Bett - unsere fleißigen Helfer*innen beim Badenia Open müssen ja am Samstag schon wieder früh auf der Anlage sein.

BADENIA OPEN VERLEGT

 BADENIA OPEN WEGEN STARKREGEN VERLEGT AUF SAMSTAG 08.10.22 

Montag, 26. September 2022

DM Triplette Frauen in Nordhorn 24. und 25.09.2022

Zur 19. Deutschen Meisterschaft Triplette Frauen in Nordhorn in Niedersachsen nahe der niederländischen Grenze traten am letzten Wochenende zwei Teams mit Badenia-Beteiligung an.
Als BaWü04 war Anita mit Sabrina Royer (BF Malsch) und Ildiko Szabo (La Fanny Joyeuse Tübingen) am Start. Anitas Team war wegen des Ergebnisses aus dem Vorjahr bereits gesetzt.
Das Triplette mit Lisa, Maria Schirmeister (Boule Voleuse Heilbronn) und Antje Freudenthal (PC Aalen) hatte sich die die Teilnahme an der DM zwei Wochen zuvor bei der Qualifikation in Grünwinkel erspielt. Lisas Team spielte in Nordhorn als BaWü11.


Am Samstag starteten die Poule-Spiele bei Regenwetter. Sowohl Anitas als auch Lisas Team gewannen beide Spiele der Poule-Runde und spielten somit im A-Turnier um den Titel.
Nachmittags ging es dann für beide Teams in 1/16-Finale. Anitas Triplette gewann mit 13:9 gegen NRW03 und Lisas Team besiegte NiSa02 souverän mit 13:3. Ein erfolgreicher erster Turniertag. Der Sonntag begann mit den Spielen im Achtelfinale zum Glück bei besserem Wetter als am ersten Tag des Turniers wenn auch morgens mit einstelligen Temperaturen.

Einspielen am Morgen bei 5 Grad
Anitas BaWü4 traf im Achtelfinale auf NRW08. Nach einem Rückstand konnte ihr Team wieder aufholen bis es 12:12 stand. Ein spannendes Spiel bis zum Ende. Dann legte das Team aus NRW eine Kugel direkt ans Cochonnet - die 13. Trotz der verbliebenen 4 Kugeln gelang es nicht, diese zu schießen und somit gewann NRW08 die Partie 13:12.
Wer sich das spannende Spiel auf YouTube ansehen möchte, kann das unter folgendem Link: Video BaWü04 gegen NRW08

Anitas Team und die Medaille für Platz 9
Anitas Team erreicht den 9. Platz bei der deutschen Meisterschaft. Bei 64 Triplettes am Start ein gutes Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch. Das Triplette Anita, Sabrina und Ildiko ist somit für die DM 2023 gesetzt.

Medaille für Platz 9
BaWü11 - das Team von Lisa - traf im Achtelfinale auf NRW06. Die Partie konnten die drei für sich entscheiden - 13:9 - der vierte Sieg in Folge und somit der Einzug ins Viertelfinale.
Der nächste Gegner war RhPf01 - ein sehr starkes Team bestehend aus drei Landeskaderspielerinnen aus Rheinland-Pfalz - Anja und Carsta spielen aktuell auch in der Bundesliga.

Viertelfinale BaWü11 gegen RhPf01
Im Viertelfinale konnte sich Lisas Triplette nicht gegen das Team der Pfälzerinnen aus Oppau und Alzey durchsetzen. die Partie endete 8:13.
Für BaWü11 mit Lisa, Maria und Antje heißt das Platz 5 der Deutschen Meisterschaften im Triplette. Eine tolle sportliche Leistung. Bravo und herzlichen Glückwunsch an euch drei.

Platz 5 für Lisa, Maria und Antje - Super!
Auch Lisas Triplette ist durch diesen Erfolg bereits jetzt für die Deutsche Meisterschaft im nächsten Jahr gesetzt. Wir drücken euch die Daumen.

Der Pokal
(Fotos: Achim Kamrad, Anita Barthélemy)

Dienstag, 13. September 2022

LM und DM-Quali Triplette Frauen in Grünwinkel

Am 10. und 11.09. fanden in Karlsruhe-Grünwinkel die Landesmeisterschaft und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Triplette Frauen statt. Zur Landesmeisterschaft am Samstag  traten bei sehr durchwachsenem Wetter 27 Teams an.
Um die Landesmeisterschaft spielten zwei Teams mit Badenia-Beteiligung. Lisa trat mit Antje Freudenthal (PC Aalen) und Maria Schirrmeister (Boule Voleuse Heilbronn) an.
Anita spiele Triplette mit Christina Kroll und Sabrina Royer (BF Malsch).

Anitas Team im LM-Halbfinale gegen das Team von Eileen Jenal

Anitas Triplette spielte sich bis ins Halbfinale und traf dort auf das Team von Eileen Jenal. Die Partie mussten sie leider mit 6:13 abgeben. Somit erreichten Anita, Christina und Sabrina den 3.Platz im A-Turnier. Dafür gab es Preisgeld, einen Pokal und Ranglistenpunkte. Herzlichen Glückwunsch.


Das Triplette mit Lisa, Antje und Maria erreichte im B-Turnier das Halbfinale. Gegen das Team mit Silke Schaefer-Hess (PC Burggarten Horb) konnten sie sich leider nicht durchsetzen. 

Lisa, Antje und Maria im LM-Halbfinale des B-Turniers
Gleich wird es wieder anfangen zu regnen

Am Sonntag wurde dann die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Triplette Frauen ausgespielt. Anita ist mit Ildiko Szabo (Tübingen) und Sabrina Royer aufgrund des guten Ergebnisses aus dem Vorjahr bereits gesetzt. Ihr Team wird als BaWü04 zur deutschen Meisterschaft reisen.

Lisa musste sich die Qualifikation mit ihren Mitspielerinnen erst noch erkämpfen. Das gelang dem Triplette auch und sie starten in 14 Tagen als BaWü11 in Nordhorn.

Lisa, Maria und Antje am Samstag nach der LM

Wir drücken den Teams alle Daumen für die Deutsche Meisterschaft Triplette Frauen. Diese wird am 24. und 25. September in Nordhorn (Niedersachsen) ausgespielt.
Am kommenden Wochenende treten Christina Kroll, Elisabeth Fenne und Ellen Krieger als BaWü30 zur Deutschen Meisterschaft 55+ in Neuffen an. Auch euch schöne und faire Spiele und vor allem viel Erfolg.

Donnerstag, 8. September 2022

Badenia Open am Sonntag, den 2. Oktober 2022

Am 2. Oktober findet wieder unser Badenia-Open-Turnier statt
Spielbeginn ist um 12:00 Uhr - Einschreibeschluss 11:45 Uhr
Doublette formé - 4 Runden Schweizer System - Offen für alle

Da maximal 64 Doublettes am Turnier teilnehmen können, empfiehlt sich eine Voranmeldung. Diese ist ab sofort über diese Email-Adresse möglich:

Die Reihenfolge des Eingangs entscheidet
Bei Überbelegung wird eine Nachrückerliste geführt
Anmeldeschluss ist der 30.09.2022

Wichtig - bitte beachten !
Es darf nicht auf den Parkplätzen des Vereins der Hundefreunde, der DJK und den Gästeparkplätzen des Restaurants Da Miliziano geparkt werden.
Wir haben ausreichend Parkplätze auf unserem Gelände. Diese befinden sich auf der Rückseite des Vereinsgeländes und werden ausgeschildert sein. 
Boulanlage des TSV Badenia Feudenheim - In der Anlage 15 - 68259 Mannheim
Wir freuen uns auf euch und wünschen allen faire und spannende Spiele

Sonntag, 4. September 2022

3er-Team-Cup beim TSV Badenia

Acht Triplettes traten am Sonntag bei heißem Spätsommerwetter zum zweiten 3er-Team-Cup bei der Badenia an. Ein abwechslungsreicher und spannender Turniermodus. Jede Spieler*in einer Mannschaft spielt ein Tête, zwei Doublettes und zum Finale ein Triplette.
Vielen Dank an Gérard und Jutta für die Turnierleitung und an alle, die etwas zu dem leckeren Buffet beigetragen haben.

Turniersieger wurde das Triplette mit Anita, Ahmed und Tobias
Sie gewannen 6 von 7 Partien und hatten 48 Kugeln im Plus - Bravo

Platz 2 geht an das Team Lisa, Achim und Dieter
Ebenfalls 6 gewonnene Partien und 30 Pluspunkte - Glückwunsch

Den 3. Platz erspielten Friedrich, Michael und Roland
4 gewonnene Partien und 7 Kugeln im Plus

(Fotos: Stefan Ringle)

Samstag, 3. September 2022

Spieler*in des Monats September 2022

Heute ging die bisher längste Turnierserie der Spieler*in des Monats zu Ende. Begonnen hatte die Serie im Herbst 2019 und zog sich bedingt durch die Pandemie über vier Jahre bis in den September 2022.
Zum Finaltag kamen 35 Spieler*innen und nach drei Runden Doublette Supermelée standen die Sieger fest und wurden von Achim ausgezeichnet.

Platz 1 erspielte Anita mit drei gewonnenen Partien und 32 Pluspunkten
Eine tolle Leistung - Bravo

Michael Lapp erreichte den zweiten Platz. Auch er gewann drei Partien und erspielte 30 Punkte. Herzlichen Glückwunsch

Platz 3 teilen sich Lisa und Dietmar - beide gewannen ihre drei gespielten Partien mit 29 Punkten im Plus - Gratulation an euch beide
(Fotos: Stefan Ringle)

Samstag, 27. August 2022

LM und DM-Qualifikation Triplette 55+ in Achern

Am 20.08. fanden die Landesmeisterschaft und am 21.08. die DM-Qualifikation Triplette 55+ in Achern statt. Zur Landesmeisterschaft traten 80 Teams an. Bei der DM-Qualifikation kämpften 78 Teams um einen Startplatz - 4 Teams waren bereits zuvor gesetzt und 26 Startplätze für die Deutsche Meisterschaft wurden ausgespielt.


Mit Badenia-Beteiligung traten in Achern zwei Triplettes an:
Und es gibt Erfreuliches zu berichten. Am Ende eines langen Spieltages um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 55+ stand fest, dass Ellen Krieger vom BC Sandhofen zusammen mit Christina Kroll und Elisabeth Fenne dabei sein werden.
Sie starten als Team BaWü30 am 17. und 18. September in Neuffen und spielen um die Deutsche Meisterschaft Triplette 55plus.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg und schöne und siegreiche Spiele in Neuffen.

Ellen und Elisabeth während Christina legt

Anita hat einen Bericht ihres Teams zur LM und DM-Quali verfasst:

Silke, Liane und Anita

Die Landesmeisterschaft 55 plus liegt hinter mir. Mit Silke und Liane habe ich in Achern gespielt. Eine gute Stunde Fahrt lag hinter mir und ich war viel zu früh vor Ort. Einspielen war angesagt. Achern hat viele verschiedene Böden und daher ist es sehr interessant dort zu spielen. Das Ambiente stimmt und auch die Bewirtung für die Spielerinnen und Spieler war sehr gut.
Das Wetter war meist schwül und einmal regnete es sehr stark, zum Glück nur für eine kurze Zeit. Wir hatten gegen 10.00 Uhr bei Spielbeginn noch unsere Schwierigkeiten in das Spiel zu kommen. Trotz aller Bemühungen reichte es nicht für den Sieg.
Wir spielten daher im C-Turnier weiter. Es ging am Anfang sehr zügig voran. Kaum eine Pause und wir konnten einige Spiele gewinnen. Dann aber hatten wir eine Wartezeit von ca. 3 Stunden. Unsere Gegner spielten ihre Partie zu Ende. Dann nochmals kurz abwarten. Und endlich ging es weiter.


Wir spielten gegen eine Mannschaft aus Eggenstein. Sie waren natürlich sehr gut eingespielt und wir kamen einfach nicht ins Spiel. So gewann Eggenstein verdient. Immerhin erreichten wir am Ende des Tages den 5. Platz im C-Turnier. Preisgeld gab es auch und ein Souvenir dazu: Ein Cochonnet vom BC Achern.
Am nächsten Tag haben wir die Qualifikation zur DM 55+ leider nicht geschafft. 

Vielen Dank an Anita für den Bericht und an Winfried "Winne" Hess vom BC Horb für die freundliche Zustimmung seine Fotos hier verwenden zu dürfen.
(Fotos: Winfried Hess)

Sonntag, 21. August 2022

Bawü-Jugend beim 1er National Jeunes in Mulhouse

Als wir im Juli mit der Badenia-Jugend beim Masters Jeunes de Pétanque spielten, erhielten wir eine Einladung am 17. August zur 1er National Jeunes in Mulhouse im Elsass zu kommen.
Klaus hängte sich ans Telefon um zwei Triplettes für das Turnier zusammenzustellen. Wegen der Sommerferien keine leichte Aufgabe. Von der Mannheimer Jugend waren viele verreist aber Klaus fand Spieler*innen aus anderen Vereinen und somit reisten wir als Team Baden-Württemberg nach Mulhouse. Stefan hatte im Vorfeld mit den Veranstaltern telefoniert und unsere Anmeldung organisiert.
Vielen Dank an Pierre Maurer (President des Pétanque-Verbandes des Départements Haut-Rhin) für das Angebot der kostenlosen Übernachtung in Mulhouse und an Estelle Rombach für die freundliche und unkomplizierte Kommunikation. Ein großes Lob geht an alle in Mulhouse, die dieses Turnier so toll organisiert haben.

Im Triplette der Altersklasse Juniors spielten Alexander Hein (TV Waldhof), Annika Heine (BC Eggenstein) und Carmen Claus (TSV Badenia).
Für die Cadets traten Fabian Spann (BC Singen), Jakob Uhrig (TSV Badenia) und Luca Pelikan (BC Malsch) im Triplette an.

Begrüßung durch Pierre Maurer, links daneben Estelle Rombach

25 Teams traten an - Minimes, Cadets und Juniors

Unsere Cadets haben noch Pause. In der ersten Runde hatten sie ein Freilos
Links hinten Fabians Vater Joachim

Die Vorrundenspiele waren zeitlich begrenzt auf 45 Minuten plus zwei Aufnahmen. Gespielt wurden bei den Juniors 3 Partien nach Schweizer System, danach Poulespiele in A und B. Das Team der Juniors hatte im ersten Spiel einen sehr starken Gegner. Die drei jungen Spieler aus Frankreich gaben keinen Punkt ab.

Alexander zeigt Carmen wieviel Platz zum Legen ist

Gleich haben die Cadets ihre erste Begegnung
In der zweiten Runde hatten dann unsere Juniors ein Freilos

Unsere Cadets hatten Pech. Während ihrer ersten Begegnung regnete es kräftig. Der Boden auf dem sie sich zuvor eingespielt hatten war nun ein ganz anderer. Aber Fabian, Luca und Jakob konnten sich schnell umstellen und gewannen ihre Partie souverän mit 13:2.

Zum Glück hatte Stefan zwei große Schirme im Auto

Wer gerade nicht dran war stellte sich unter

Die Kugel muss gemessen werden

Jakob hat den ganzen Tag hervorragend gelegt

Nach dem Freilos waren die Juniors in der dritten Runde wieder am Start. Jetzt spielten beide Teams das erst Mal gleichzeitig. Klaus stand Annika, Carmen und Alexander als Trainer zur Seite und Stefan unterstützte die Cadets.
Zum Glück hatte es inzwischen aufgehört zu regnen und der Boden trocknete schnell wieder ab.

Die Partie der Juniors endete nach dem Zeitlimit mit 7:8

Da muss der Schiedsrichter messen

Unseren Gegner kannten wir schon von den Masters Jeunes in Thaon-les-Vosges. Eine starke Truppe aus Marseille. Dennoch lagen unsere Cadets schnell mit 8:1 in Führung.
Dann fand unser Gegner wieder ins Spiel und wir verloren zwei hohe Aufnahmen in Folge. Am Ende gewann das Team vom Club de Pétanque des Amis de St. Julien aus Marseille die Partie mit 10:13.
Nach der dritten Runde war Mittagspause, es gab Kebap mit Reis und Salat. Anschließend begannen für die Juniors die Spiele im B-Turnier.

Die erste Begegnung unserer Juniors nach der Mittagspause

Klaus beobachtet das Spiel

Ganz schön eng. Viel Platz zum Legen ist da nicht mehr. Annika und Alexander haben jeweils noch zwei Kugeln. Diese Aufnahme gewinnen wir. Für die ganze Partie hat es leider am Ende nicht gereicht. Unsere Juniors belegen im B-Turnier den 2. Platz.

In der 4. Partie trafen unsere Cadets auf alte Bekannte vom Masters Jeunes

Das gegnerische Team war deutlich überlegen. Alle drei waren sehr gute Schießer und Leger. Das hatten unsere Cadets schon beim Einspielen mitbekommen und sind mit entsprechend wenig Selbstvertrauen in die Partie gegangen. Am Ende konnten sie gegen das Team keinen Punkt erspielen.

Trotz der Niederlage schafften es unsere Cadets ins Spiel um Platz 3
Vorher war noch etwas Zeit zum Ausruhen

Den Gegner im Spiel um Platz 3 kannten wir schon aus der Vorrunde
Würde es diesmal klappen?

Unter den Augen ihres Trainer geben unsere Cadets ihr Bestes

Den dritten Platz haben die Cadets nicht geschafft, er ging an das Team aus dem Département Bouches-du-Rhône. Mit dem vierten Platz können wir sehr zufrieden sein. Unser Team mit Fabian, Luca und Jakob hat sehr gut gespielt.

Für Platz 4 gab es dann auch einen Preis: Je einen Einkaufsgutschein eines großen französischen Sportartikelhändlers.
Wir hatten einen tollen Tag in Mulhouse. Beide Teams sind ihren Gegnern fair und freundlich begegnet und konnten in ihren Spielen gegen sehr starke Spieler*innen viele Erfahrungen sammeln. Danke an euch für euren Teamgeist und eure Fairness.
Danke an die Eltern von Fabian (Waltraud und Joachim Spann) sowie Annikas Eltern (Stefanie und Thomas Heine) für ihre Unterstützung in Mulhouse. Nächstes Jahr sind wir sicher wieder dabei.
(Fotos: Stefan Ringle, Klaus Endreß)